Jugendwerk St. Josef

Leben gelingt gemeinsam.

Wo man wohnt, da lernt man

Wohngruppe für Schüler ab 10 Jahre

Es stehen acht Einzelzimmer für Schüler ab der 5. Klasse zur Verfügung. Die pädagogische Betreuung erfolgt rund um die Uhr. Soll nach der Schulzeit eine Ausbildung im Jugendwerk Landau erfolgen, wechseln die Jugendlichen in eine Gruppe für Auszubildende. Ist es aus pädagogischer Sicht angebracht, können die Jugendlichen auch noch eine gewisse Zeit in der Schülergruppe verbleiben. Die Schüler besuchen die zum Jugendwerk Landau gehörende Jakob-Reeb-Schule oder eine öffentliche Schule.

5-Tage-Wohngruppe für Schüler ab 10 Jahre

Acht Schüler ab Klassenstufe 5 können bis zur Beendigung der Schulpflichtzeit in der Wohngruppe leben. Die Jungen haben Einzelzimmer und werden von Sonntagnachmittag bis Freitagnachmittag rund um die Uhr betreut. Im Mittelpunkt der sozialpädagogischen Arbeit steht die enge Bindung zwischen Kind und Familie, die als wichtige Ressource genutzt wird. Deshalb ist die Zusammenarbeit mit den Eltern ein wesentlicher Schwerpunkt.

Wohngruppe für Schüler und Auszubildende

In die Gruppe werden vornehmlich ältere Schüler aufgenommen (8 Einzelzimmer), die nach dem Schulabschluss eine berufliche Bildungsmaßnahme anstreben. Sie bleiben auch als Auszubildende in dieser Gruppe.

Wohngruppen für Jugendliche in der beruflichen Orientierung und Ausbildung

In diese Gruppen werden Jugendliche und junge Erwachsene aufgenommen, die in der Regel eine berufsbildende Maßnahme absolvieren. Durch die enge Zusammenarbeit von pädagogischem Personal und Ausbildern in Verbindung mit der intensiven Förderung können Berufe erlernt werden, auch wenn im persönlichen und schulischen Bereich noch erhebliche Defizite bestehen. Alle wohnen in Einzelzimmern; die Betreuung erfolgt rund um die Uhr. 19 Jugendliche finden in zwei Wohngruppen, die teilweise noch untergliedert sind, Platz.

Wohngruppe für suchtgefährdete Schüler und Auszubildende

Die Gruppe bietet Einzelzimmer für acht Jugendliche. Das pädagogische Setting und das Beratungsangebot ermöglichen dem jungen Menschen eine gezielte Auseinandersetzung mit seiner Suchtgefährdung. Es findet eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Einrichtungen der Suchtberatung/
-therapie statt.


drucken

Kontakt

Antonius Faath

Bereichsleiter Stationär
Queichheimer Hauptstraße 231
76829 Landau
Fon 0 63 41. 984-1100

E-Mail