Jugendwerk St. Josef

Leben gelingt gemeinsam.

Mit der Kraft der Gruppe

Wohngruppe in Ramberg für Schüler ab 6 Jahre

Zwölf Kinder, die einen sehr hohen Bedarf an Förderung ihrer sozialen und emotionalen Entwicklung haben, können ab dem Einschulungsalter in zwei getrennten Wohneinheiten im Haus St. Georg altersadäquat betreut werden. Es stehen acht Einzel- und zwei Doppelzimmer zur Verfügung. Der Betreuungskontext ermöglicht die Arbeit in Kleingruppen und mit Einzelnen. Der Unterricht der Grundschüler findet direkt im Haus statt. Ein großzügiges Spielgelände und die unmittelbare Nähe zum Wald bieten vielfältige Möglichkeiten, Pädagogik unter besonderen Bedingungen zu verwirklichen.

Therapeutisch-pädagogische Intensivgruppe in Queichheim – Schwerpunkt Gewalt

In einem Einfamilienhaus werden fünf junge Menschen aufgenommen, die aufgrund gewalttätigen Auftretens intensive Begleitung und therapeutisch-pädagogische Betreuung benötigen. Die Gruppe ist konzipiert für Schüler und Jugendliche in beruflichen Maßnahmen.

Wohngruppe in Mörlheim für Mädchen und junge Frauen

Die Außenwohngruppe Wendelinushof für Mädchen und junge Frauen ab 13 Jahren befindet sich in einem ehemaligen Bauernhof, der ca. 1,5 km vom Jugendwerksgelände entfernt liegt. Die Gruppe verfügt über acht Einzelzimmer, die mit Dusche und WC ausgestattet sind. Die Betreuung erfolgt rund um die Uhr. Die Mädchen besuchen eine Schule oder absolvieren eine Ausbildung bzw. eine berufsvorbereitende Maßnahme.





„Energie wird in Lernen und Entwicklung investiert, statt in Aggression und Abwehr.”

Wohngruppe in Burrweiler für Jugendliche in der beruflichen Orientierung und Ausbildung

Die Außenwohngruppe bietet Einzelzimmer für sieben Jugendliche und junge Erwachsene, die in der Regel eine berufsbildende Maßnahme absolvieren. Das pädagogische Angebot und das Beratungsangebot ermöglichen dem jungen Menschen eine gezielte Auseinandersetzung mit seiner sozial-emotionalen Entwicklung insbesondere im Kontext der schulischen und beruflichen Anforderungen.

Wohngruppe in Landau für suchtgefährdete Jugendliche und junge Erwachsene

In der Außenwohngruppe im Stadtgebiet stehen acht Plätze zur Verfügung. Das pädagogische Angebot und das Beratungsangebot ermöglichen den jungen Menschen eine gezielte Auseinandersetzung mit ihrer Suchtgefährdung. Es findet eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Einrichtungen der Suchtberatung / -therapie statt. Die Zimmer werden einzeln belegt.


drucken

Kontakt

Antonius Faath

Bereichsleiter Stationär
Queichheimer Hauptstraße 231
76829 Landau
Fon 0 63 41. 984-1100

E-Mail