Jugendwerk St. Josef

Leben gelingt gemeinsam.

Hilfe ist das beste Angebot

Ein Netzwerk von Spezialisten

Um auf alle Problemstellungen bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen angemessen reagieren zu können, unterhalten wir ein weitgespanntes Netzwerk an Kooperationen:

Psychologischer Dienst (PSD)

Die Diplom-Psychologinnen und -Psychologen des PSD sind am gesamten Hilfsprozess des Jugendwerk beteiligt. Der PSD berät und begleitet unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Form von Einzel- und Gruppenberatungen, Fallbesprechungen und Fortbildungen. Ebenso werden Kinder, Jugendliche und Familien psychologisch unterstützt, zum Beispiel in speziellen Trainingsgruppen. Außerdem steht das Jugendwerk über den PSD mit ambulanten und stationären Fachdiensten in Kontakt.

Erlebnispädagogik

Die pädagogischen Fachkräfte unserer Gruppen werden durch Erlebnispädagoginnen unterstützt. Gemeinsam analysieren sie aktuelle gruppendynamische Themen, legen geeignete Aktionen fest und führen diese mit den Jugendlichen und Betreuern durch.

Freizeitangebote: Für Spiel und Unterhaltung

Die von uns betreuten Kinder und Jugendlichen können ein breites Sportprogramm nutzen: Fußball, Radsport, Klettern, Ringen, Krafttraining und vieles mehr. Auch musische, künstlerische und handwerkliche Talente werden bei uns gefördert. Für Spiel und Unterhaltung stehen ein Kino, Kicker, Billard, Dart und immer neue Aktivitäten zur Verfügung. Jugendliche, die sich außerhalb des Jugendwerk St. Josef in Vereinen engagieren möchten, können auf unsere Unterstützung zählen.



„Erzähle mir etwas, und ich werde es vergessen. Zeige mir etwas, und ich werde mich wahrscheinlich nicht daran erinnern. Beteilige mich, und ich werde verstehen.”

Pastorale Angebote

Im Jugendwerk St. Josef lernen die jungen Menschen das Wesen des christlichen Glaubens und die den verschiedenen Religionen gemeinsamen ethischen Grundlagen kennen. Unsere Gottesdienste, Meditationsangebote und Gesprächsrunden über Sinn- und Glaubensfragen sind für alle Jugendlichen und Mitarbeiter offen.

Entspannung, Konzentration, Meditation

Zur Ruhe kommen und den Blick nach innen richten – bei unseren Übungen können die Teilnehmer probieren, ob ihnen eher körperbetonte oder geistig ausgerichtete Methoden liegen. Zu unserem Angebot zählen unter anderem: Qigong Yangsheng, progressive Muskelentspannung, Meditation, Atemübungen aus dem Yoga, autogenes Training und Imaginationsübungen.

Suchtprävention

Zwei Wohngruppen im Jugendwerk Landau sind auf die Arbeit mit suchtgefährdeten Jugendlichen und jungen Erwachsenen spezialisiert. Davon ausgehend hat das Thema Suchtprävention bei uns zunehmend an Bedeutung gewonnen. Die Arbeit ist von suchttherapeutischen und erlebnispädagogischen Elementen geprägt. Selbstregulation und Mitverantwortung kommen im so genannten Peer Group Counselling zum Tragen. Für die Jugendlichen besteht eine hohe Transparenz in Bezug auf Anforderungen im Umgang mit legalen und illegalen Drogen, Kontrollen, Konsequenzen und Hilfsangeboten. Hierzu ist ein Netzwerk von Drogenberatung, Entgiftungs- und Therapieeinrichtungen entstanden.

Anti-Aggressivitätstraining (AAT)

Im AAT setzen sich gewaltbereite Jugendliche mit ihrem aggressiven Verhalten auseinander. Sie lernen die Opfersicht einzunehmen, ihr Verhalten vor dem Hintergrund ihrer Biographie und ihrer Defizite zu sehen und Provokationen auszuhalten. Aggressive Problemlösungen werden durch alternative, akzeptable Lösungswege ersetzt. Das Training findet in der Gruppe oder in modifizierter Art einzeln statt. Alle an der Betreuung Beteiligten sind in das Training mit einbezogen.




„Sich an vorhandenen Fähigkeiten und am Gelingenden zu orientieren, fördert die Zuversicht und die Bereitschaft, sich weiter zu entwickeln.”

Mediation

Treten Konflikte auf, so helfen Mediatoren (Vermittler), die zerstrittenen Parteien einander wieder anzunähern und mit ihnen gemeinsam eine für alle Beteiligten akzeptable Lösung zu erarbeiten.

Allgemeinmedizinische Versorgung

Die Kinder und Jugendlichen der Wohngruppen werden von einem Allgemeinarzt in der wöchentlichen Sprechstunde im Jugendwerk Landau beraten oder in der ambulanten Praxis medizinisch betreut. Fachärztliche Behandlung erfolgt bei niedergelassenen Ärzten und Kliniken in der Umgebung. Eine im Jugendwerk Landau beschäftigte Krankenschwester hat zusätzlich täglich Sprechstunden.

Ambulante kinder- und jugendpsychiatrische Sprechstunde

Eine Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie kommt wöchentlich zur Sprechstunde ins Jugendwerk Landau. Sie übernimmt die ambulante Diagnostik und Therapie z. B. bei Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörungen. Außerdem veranlasst sie bei Bedarf begleitende ambulante (z. B. Ergotherapie, Logopädie) oder stationäre Behandlungen.


drucken

Kontakt

Jugendwerk St. Josef

Queichheimer Hauptstraße 231
76829 Landau
Fon 0 63 41. 984-0
Fax 0 63 41. 984-4003
Email